Oophaga pumilio „Isla Popa“

IMG_8046Popa

Auch hier im Fall von Oophaga pumilio „Isla Popa“ sind wir, wie bei den Oophaga pumilio „Rambala“ im Sommer 2013 mit 4 Jungtieren gestartet. Die kamen noch sehr klein zu uns und waren erstmal im Aufzuchtbecken untergebracht. Dank klemmender Tür ist da einer entwischt und wir haben es nicht bemerkt. Bei den restlichen 3 ist mindestens ein rufendes Männchen dabei – hoffentlich ist auch mindestens ein Weibchen da. Die Tiere sitzen mittlerweile zusammen in eine Zuchtbecken und wir hoffen das was passiert (und dann bitte keine klammernden Männchen).

Ein Gedanke zu „Oophaga pumilio „Isla Popa“

  1. Piet Schiller

    Hallo

    Haben sie noch Oophaga pumilio isla popa ?
    Wenn ja wie viele?
    Wie alt?
    Wie viel kosten diese?

    Mit freundlichen grüßen Piet Schiller

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.